Englische Diplomatie im Geschäftsleben

Englische Diplomatie im Geschäftsleben: 7 Möglichkeiten, um den heißen Brei zu wickeln

Wie drückt man sich bei Geschäftsgesprächen mit Engländern und darüber hinaus diplomatisch aus? Lernen Sie diese 7 Möglichkeiten, um den heißen Brei zu wickeln, um den legendären Kanon der englischen Diplomatie im Geschäftsleben zu verstehen.


Englische Diplomatie in der Wirtschaft

Die englische Diplomatie in Geschäftsleben und Politik, ihre Höflichkeit und Wirksamkeit sind legendär. Wie man so schön sagt, ist ein Diplomat jemand, der einen in die Hölle schicken kann, und wir freuen uns schon auf die bevorstehende Reise.

Die Engländer sind etwas besessen von Höflichkeit. Oder haben sie einfach Angst, ehrlich miteinander zu reden? In jedem Fall lohnt es sich, die Möglichkeit zu haben, in Ihrer diplomatischen Ausrüstung sanft etwas zu sagen, das Sie nicht sofort auf Messers Schneide setzen müssen. Das Leben wird dann viel angenehmer und entspannter.

Es ist auch gut, diese Tricks zu kennen, um richtig zu verstehen, was uns jemand auf diese Weise sagen will.

interkulturelle Kommunikation - was der Engländer sagt
Lesen Sie auch: Interkulturelle Kommunikation – was sagt ein Engländer und was meint er wirklich?

Englisch – die internationale Sprache der Wirtschaftsdiplomatie

Auch wenn die Amerikaner direkter sind als die Engländer, werden sie im Geschäftsleben ihre Worte abwägen. Vor allem, wenn sie eine schlechte Nachricht mitteilen, um etwas bitten, protestieren oder etwas vorschlagen müssen.

Wenn wir mit ihnen sprechen, sollten wir nicht nur unsere Worte ins Englische übersetzen, sondern auch unsere Sprache abmildern, damit sie nicht nur grammatikalisch, sondern auch kulturell passt.

Wie können wir also schön um den heißen Brei herumreden?

englische Diplomatie in der Wirtschaft, Englische Diplomatie im Geschäftsleben
Diplomatie ist die Kunst, den Leuten so zu sagen, dass sie zum Teufel fahren sollen (buchstäblich zur Hölle), dass sie trotzdem fragen, wie sie dorthin kommen.

7 Techniken der englischen Diplomatie im Geschäftsleben

Schauen Sie sich diese sieben Möglichkeiten an, wie Sie Ihre Reden so umformulieren können, dass sie in internationaler Gesellschaft einfach besser klingen.

Sehen Sie, wie man sie diplomatisch einsetzen kann:

  1. Weichmacher (softeners).
  2. Modalverben im Dienste der Diplomatie.
  3. Wie man Sätze diplomatisch umformuliert.
  4. Was sind Attribute (Modifikatoren) im Diplomatenkorpus?
  5. Ein englischer Diplomat fragt, statt zu befehlen.
  6. Wie verwendet man die past continuous in der Diplomatie?
  7. Und natürlich das englische Passiv.
englische Diplomatie in der Wirtschaft,Englische Diplomatie im Geschäftsleben
Nichts zu sagen, besonders wenn man spricht, ist die halbe Kunst der Diplomatie.

Business-Englisch Diplomatie Technik Nr. 1: Weichmacher (softeners)

Softener ist ein Weichspüler den Sie in Ihre Waschmaschine geben. Wir können jedoch solche sprachlichen Weichspüler in unsere Sprache einbauen.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass wir sagen wollen:

  • I can’t come to the meeting tomorrow.

(Ich kann morgen nicht an der Sitzung teilnehmen.)

Wahrscheinlich ist dies in Deutschland die übliche Art, sein Unwohlsein mitzuteilen. Aber nicht in England oder den USA! Dieser Satz klingt dort ziemlich grob.

Wenn wir also nicht als mitteleuropäische Troglodyten dastehen wollen, sollten wir lieber sagen:

  • To be honest, I’m afraid I can’t come to the meeting.

(Um die Wahrheit zu sagen, fürchte ich, dass ich nicht zu diesem Treffen kommen kann).

  • I’m so sorry, but I really can’t come to the meeting tomorrow.

(Es tut mir sehr leid, aber ich kann wirklich nicht zu der morgigen Sitzung kommen).

  • Unfortunately, something has come up and I’m unable to come to the meeting tomorrow.

(Leider ist mir etwas dazwischengekommen, so dass ich nicht an der morgigen Sitzung teilnehmen kann).

Weichmacher kosten nichts. Sie ermöglichen es unserem Gesprächspartner jedoch, die schlechte Nachricht leichter zu schlucken.

Mit diesem sprachlichen Mittel können wir den Tonfall unserer Rede abmildern, um unserem Gesprächspartner einen höflicheren Respekt entgegenzubringen.

Um ehrlich zu sein, bin ich ein großer Fan davon, sie auch in Deutsch zu verwenden!

Sprachkurse für Unternehmen: Was ist ROI beim Englischlernen?
Siehe auch: Englisch für Unternehmen mit -50% Rabatt!

Technik der englischen Diplomatie im Geschäftsleben 2: Modalverben

Wenn wir höflich um etwas bitten oder fragen wollen, sind Modalverben hier eine unschätzbare Hilfe. Ihre Hauptaufgabe ist es nämlich, die Sprache zu verändern!

Anstatt auf eine ziemlich prätentiöse Art und Weise zu sagen (ich kann fast Schwarzeneggers deutschen Akzent in diesem Satz hören):

(Ich will mehr Zeit.)

Wir können freundlich sagen:

  • I could do with more time.

(Mehr Zeit wäre nützlich.)

Oder noch schöner:

  • It would be so helpful to have more time.

(Mehr Zeit wäre sehr hilfreich gewesen.)

englischer Gentleman Online-Kurse
Siehe auch: Der englische Gentleman – unübertroffenes Ideal oder Relikt?

Umso besser ist es, höflich zu sein, wenn wir eine Position halten. Wie man sagt, wird der Wert eines Menschen nicht daran gemessen, wie er diejenigen behandelt, die wichtiger sind als er selbst, sondern daran, wie er seine Untergebenen behandelt.

Anstatt also unhöflich zu sein:

  • Give me the answer by tomorrow.

(Geben Sie mir bis morgen eine Antwort.)

Schließlich könnte man sagen:

  • Could you give me the answer by tomorrow, please?

(Könnten Sie mir bitte bis morgen eine Antwort geben?)

Im Allgemeinen lohnt es sich, Ihren Diskurs mit willkürlichen Mengen von „Danke“ und „Bitte“zu sättigen. Das hilft immer!

Modalverben in der Gegenwart und Vergangenheit modals deduction speculation
Siehe auch: Modalverben für Spekulationen in der Gegenwart und Vergangenheit.

Business-Englisch Diplomatie 3: Umformulierung

Wie ein erfahrener Diplomat können wir einen negativen Satz immer so umformulieren, dass er viel besser klingt. Darin sind die Engländer Meister. Es gibt keine Probleme, sondern Herausforderungen; keine Streitereien, sondern freimütige und offene Gespräche.

Daher wird anstelle von:

  • I haven’t finished the report.

(Ich habe den Bericht nicht beendet.)

Wir können diesen Satz umformulieren und abmildern in:

  • I’m afraid I haven’t been able to finish the report yet.

(Ich fürchte, ich konnte diesen Bericht noch nicht fertigstellen.)

Die Verwendung von to be able to (in der Lage sein) unterstreicht, dass wir die uns gestellte Aufgabe wirklich erledigen wollten, aber aufgrund von Faktoren, die sich unserer Kontrolle entzogen (fehlende Daten, zu viel Arbeit), nicht erfolgreich waren. Dies ist jedoch keineswegs unser Fehler oder Versehen!

Darüber hinaus zeigt die Verwendung von yet “ (bis jetzt), dass wir unsere Bemühungen unbedingt mit Erfolg krönen wollen.Yetzeigt diplomatisch, dass wir noch an dem Thema arbeiten.

can cannot cant Modalverben
Wer kann das tun? Du kannst es schaffen! Mehr lesen über das englische Modalverb can can’t cannot

Yes you can!

Ein englischer Diplomat im Geschäftsleben sagt niemals, dass er etwas nicht tun kann (can’t) oder will (won’t)!

US-Präsident Theodore Roosevelt sagte einmal1:

  • Whenever you are asked if you can do a job, tell them, ”Certainly I can!” — and get busy and find out how to do it.

(Wann immer Sie gefragt werden, ob Sie eine Aufgabe übernehmen können, sagen Sie: „Natürlich kann ich das!“ – und machen Sie sich an die Arbeit und finden Sie heraus, wie man es macht“)

Denken Sie daran, denn für einen Engländer bedeutet „ja“ „vielleicht kann er es und vielleicht kann er es nicht, schauen wir mal, welche Berufserfahrung er hat“. Was bedeutet es, wenn wir „nein“ zu ihm sagen?

Sätze mit „can’t und “ won’t werden für ihn wahrscheinlich unhöflich und negativ klingen, sie sind ein Ausdruck von mangelndem guten Willen unsererseits!

Anstatt also zu sagen:

  • I can’t deliver the goods on time.

(Ich kann die Waren nicht rechtzeitig liefern).

Oder in future perfect:

  • I won’t have finished the report by Friday.

(Ich stelle den Bericht erst am Freitag fertig.)

Wir sagen diplomatisch:

  • I’m not able to say when the goods will be delivered.

(Ich kann nicht sagen, wann die Ware geliefert wird).

  • I won’t be able to have the report ready by Friday.

(Ich werde nicht in der Lage sein, den Bericht bis Freitag fertig zu stellen).

Wochentage auf Englisch Freitag
Hier ist mein Freitagsausdruck. Lesen Sie auch über die Wochentage auf Englisch

Der englische Diplomat verwendet im Geschäftsleben keine negativen Worte

Ein englischer Diplomat wird im Geschäftsleben niemals Wörter mit einer negativen Konnotation verwenden. Er wird immer einen Weg finden, die Dinge um den heißen Brei herumzureden, und anstatt die Situation direkt zu konfrontieren, wird er es vorziehen, etwas subtil vorzuschlagen.

Er sagt zum Beispiel nicht bei einem Geschäftstreffen:

  • This is a bad arrangement.

(Das ist ein schlechtes Geschäft.)

Er wird höchstens lakonisch darauf hinweisen:

  • I’m not entirely happy with this arrangement.

(Ich bin mit dieser Regelung nicht ganz zufrieden.)

Das negative Wort „bad“ oder „unglücklich“ I’m unhappy with the arrangement wird durch das positive Gegenteil happy ersetzt. Ich bin unglücklich mit der Vereinbarung durch das positive Gegenteil von glücklich, nur nicht ganz (entirely, totally, completely.)

Wenn wir nur die drei oben genannten Techniken der englischen Geschäftsdiplomatie anwenden, können wir unseren Kunden anstelle des sprichwörtlichen „there is not and there will not be “ auf diese Weise über die Situation informieren:

I’m afraid I haven’t been able to get through to our suppliers, so I’m not in a position to tell you when we can expect the delivery. Could you give me a little more time?

(Leider konnte ich unsere Lieferanten nicht anrufen, so dass ich in dieser Situation nicht sagen kann, wann wir mit der Lieferung rechnen können. Könnten Sie mir bitte ein wenig mehr Zeit geben?)

Das ist doch viel professioneller, oder?

negative Fragen, Englisch, Fragen
„Warum arbeitest du nicht? Ich habe nicht bemerkt, dass Sie kommen.“ Siehe auch: Positiv über „negative Fragen“!

Englische Diplomatie im Geschäftsleben, Technik 4: Was machen Attribute im diplomatischen Korps?

Was sind Attribute (Modifikatoren)? Attribute sind Wörter, die ein Substantiv definieren, aber sie sind nicht nur Adjektive. Ohne unnötig ins Detail zu gehen, können Sie in unserem Zusammenhang Adjektive verwenden wie:

  • a little
  • a (little) bit
  • slight
  • slightly
  • small
  • one or two

Abgesehen von small (klein) und one or two (ein oder zwei ) bedeuten sie alle „ein wenig, ein bisschen“.

Vergleichen Sie:

  • We are having problems with the new product.

(Wir haben Probleme mit dem neuen Produkt.)

  • We are having one or two problems with the new product.

(Wir haben ein oder zwei Probleme mit dem neuen Produkt.)

Der zweite Satz ist viel weicher und weniger dramatisch als der erste.

Oder:

  • We’re going to run over budget.

(Wir werden das Budget überschreiten.)

  • We’re going to run slightly over budget.

(Wir werden das Budget ein wenig überschreiten.)

Erstaunlich, wie ein so kleines Attribut (Modifikator) den Ton eines ganzen Satzes verändern kann!

Wie sieht der Englischunterricht auf einem Online-Kurs in Speakingo aus?
Siehe auch: Wie sieht der Englischunterricht auf einem Online-Kurs in Speakingo aus?

Englische Diplomatie im Geschäftsleben 5: Fragen statt befehlen!

Dies ist häufig die Ursache für Missverständnisse zwischen Engländern und Deutschen, die auf den britischen Inseln arbeiten.

Auf die Frage „Möchtest du nicht dies und das machen?“ denkt ein Europäer normalerweise „Äh, nein danke!“ Es ist für uns nicht offensichtlich, dass dies keine Bitte, sondern eine höfliche Art ist, einen offiziellen Befehl ihrer Meinung nach zu kommunizieren.

Solange es nicht zu Missverständnissen führt, ist daran nichts auszusetzen. Vor allem, wenn es nicht nur um interkulturelle Kommunikation, sondern auch… zwischen den Geschlechtern.

Anstatt also gebieterisch zu erklären:

  • The website needs to be redone.

(Die Website muss umgestaltet werden.)

Das können Sie doch auch sagen:

  • Don’t you think the old design of the website needs a bit of refreshment.

(Meinen Sie nicht auch, dass das alte Aussehen der Website eine Auffrischung braucht?)

Präsentation in englischer Sprache, Fragen und Antworten in englischer Sprache, Geschäft, Expose, Q&A
„Wenn Sie Ihre Präsentation beendet haben und die Leute Ihnen wirklich Fragen stellen wollen“ Siehe auch: Fragen und Antworten (Q&A) nach einem Vortrag in englischer Sprache.

Vor allem bei Gesprächen mit einem Kunden oder Vorgesetzten lohnt es sich, eine direkte Nachricht in eine Anregung in Form einer Frage umzuwandeln. Auch die Modalverben könnten uns hier weiterhelfen, could, would oder should.

Zum Beispiel statt:

  • We must inform the senior management immediately.

(Wir müssen die Geschäftsleitung sofort informieren).

Etwas diplomatischer ausgedrückt, werden wir sanft vorschlagen:

  • Wouldn’t it be a good idea to inform the shareholders immediately?

(Wäre es nicht eine gute Idee, die Geschäftsleitung sofort zu informieren?)

Anfragen auf Englisch polite requests, Höflichkeit
Siehe auch: Anfragen auf Englisch oder wie man kein Barbar ist?

Geschäftsenglisch Diplomatietechnik Nr. 6: Verwendung der Vergangenheitsform past continuous

Wenn Sie Ihre Gedanken im past continuous ausdrücken, erhält unser Geschäftsenglisch außerdem einen diplomatischeren Ton:

Anstatt also fast drohend zu sagen:

  • I hope we can come to an agreement today.

(Ich hoffe, dass wir heute eine Einigung erzielen können.)

Wir können das Gleiche höflich und diplomatisch im past continuous sagen:

  • I was hoping we could come to an agreement today.

(Ich hatte gehofft, dass wir heute eine Einigung erzielen könnten.)

Interessanterweise bringen wir nicht unbedingt unsere Enttäuschung über das Scheitern der Verhandlungen zum Ausdruck, sondern gerade den optimistischen Wunsch, heute eine Einigung zu erzielen.

Sätze im past continuous klingen eher hypothetisch, als ob wir zögern würden. Weniger direkte Sätze sind weniger aufdringlich.

Zum Beispiel:

  • I think we should offer Helmut the job.

(Ich denke, wir sollten Helmut den Job anbieten.)

  • I was thinking we should offer Helmut the job.

(Ich dachte mir, dass wir Helmut den Job anbieten sollten.)

Englisches past simple continuous
Siehe auch: Vergleich der englischen Zeitformen past simple und past continuous.

Englische Diplomatie im Geschäftsleben 7: Passiv

Die vielleicht wichtigste diplomatische Technik habe ich jedoch für den Schluss aufgehoben.

Obwohl die Lehrer im Englischunterricht im Allgemeinen davon abraten, das Passiv übermäßig zu verwenden, kann es ein geschickter diplomatischer Trick sein, um unser Geschäftsenglisch abzuschwächen.

Das Aktiv ist oft brutal direkt. Vor allem aber zeigt das Aktiv mit dem Finger auf die schuldige Partei:

  • You made a mistake!

(Sie haben den Fehler gemacht!)

Schon der Beginn eines Satzes mit dem Wort „you“ lässt den Satz unhöflich klingen.

Man kann also zum Beispiel mit Sicherheit sagen:

  • Mistakes were made.

(Es sind Fehler gemacht worden.)

Passiv des englischen Verbs, Diplomatie
Lesen Sie auch: Englisches Passiv – das Passiv für den Diplomaten.

Auf diese Weise signalisieren wir ein Problem, greifen aber gleichzeitig unseren Gesprächspartner nicht persönlich an.

Wenn wir also an einer Einigung und nicht an einem Konflikt interessiert sind, ist es viel besser, das höfliche Passiv zu verwenden.

  • You said you were going to sign the contract today.

(Sie sagten, Sie würden heute den Vertrag unterschreiben.)

  • We were told that you were going to sign the contract today.

(Uns wurde gesagt, dass Sie heute den Vertrag unterzeichnen wollen.)

Sehen Sie, wie viel höflicher der zweite Satz im Passiv klingt?

Oder:

  • You agreed to lower your fees.

(Sie haben sich bereit erklärt, die Gebühren zu senken).

  • It was agreed you would lower your fees.

(Es wurde vereinbart, dass Sie die Gebühren senken würden).

All dies muss jedoch in der Praxis und im richtigen Kontext praktiziert werden!

Sonst erscheinen wir vielleicht so undiplomatisch wie der Herr unten, der die englische Diplomatie offensichtlich aus Büchern und nicht auf Speakingo gelernt hat! 😉

englische Diplomatie in der Wirtschaft, Englische Diplomatie im Geschäftsleben
Wie man eine gute Konversation führt. 1. Eine höfliche Begrüßung 2. Vorname 3. eine wichtige persönliche Verbindung 4 Erwartungen formulieren. Hallo. Mein Name ist Inigo Monyoya. Du hast meinen Vater getötet. Bereiten Sie sich auf den Tod vor.

Übungen zur englischen Geschäftsdiplomatie

Mit den oben genannten Möglichkeiten, sich mit der englischen Sprache vertraut zu machen, können Sie sich getrost als Geschäftsdiplomat versuchen. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Sie etwas Übung im Sprechen brauchen, empfehle ich Ihnen den Online-Englischsprachkurs von Speakingo.

Sie finden viele Beispiele für die Verwendung nicht nur der Vergangenheitsform oder Modalverben, sondern die gesamte Grammatik, viele Sätze und Redewendungen, die es uns ermöglichen, effektiv auf Englisch zu kommunizieren!

Hier dreht sich alles um Konversation, so dass Sie Ihren Widerstand gegen das Sprechen der englischen Sprache überwinden und die gesamte englische Grammatik und den Wortschatz in der Praxis lernen. Und Sie sprechen… mit Ihrem Computer oder Telefon, das Sie dank der Spracherkennungstechnologie versteht, lobt und gegebenenfalls korrigiert.

Diese Art des Lernens ist nicht nur effektiv und unterhaltsam, sondern bietet auch große Flexibilität. Sie müssen keine Zeit mit dem Pendeln verschwenden oder einen Termin vereinbaren, um in einem Speakingo-Kurs Englisch zu lernen!

Melden Sie sich einfach mit zwei Klicks unten an und erhalten Sie die Möglichkeit zu lernen, wann und wie lange Sie wollen. Nach der kostenlosen Probezeit wird natürlich eine Gebühr fällig – aber ein Monatskurs kostet so viel wie Nachhilfe, also lohnt es sich auf jeden Fall!


Melden Sie sich für den Online-Englischkurs von Speakingo an.

Testen Sie die ersten 7 Tage kostenlos!


Und welche Erfahrungen haben Sie bei der Führung von Geschäftsgesprächen auf Englisch gemacht? Funktioniert die Englische Diplomatie im Geschäftsleben in der Praxis? Teilen Sie Ihr Wissen oder Ihre Fragen in den Kommentaren!

Text inspiriert von einem Eintrag über englische Diplomatie in der Wirtschaft auf English Twist

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder
Teile diesen Beitrag auf deinem Profil:
Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on skype
Share on linkedin
Wie sieht das Erlernen auf einem Online-Englischsprachkurs Speakingo aus?
Российские государственные СМИ не говорят вам правду. Учи английский, чтобы понимать, что происходит на самом деле. Даже если вы не можете заплатить мне за это сейчас из-за банковской блокады...
Suche im Blog:
Neueste Texte:

Indem Sie auf Anzeigen klicken, helfen Sie mir, wertvolle Texte für meinen Blog zu erstellen.

die heutigen Einträge des Tages:
Neueste Texte:

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Kommen wir zur Wissenschaft

Klicken Sie unten, um mit dem Online-Kurs von Speakingo Englisch zu üben!
blog kursu języka angielskiego online dr grzegorz kusnierz
Dr. Greg Kay

Haben Sie schon genug Theorie?
Brauchen Sie Übung?

Englische Grammatik lernen – vor allem auf dem Blog Speakingo natürlich! – es kann sogar einfach und angenehm sein, aber das Wichtigste ist immer die Praxis!
Deshalb lade ich Sie zu dem Englischkurs selbst ein, in dem all die im Blog beschriebenen Grammatiken und Vokabeln in interessanten Sätzen enthalten sind, mit denen Sie mit Ihrem Telefon oder Computer sprechen, wie mit dem besten Lehrer, der Sie versteht, lobt oder korrigiert – und nie die Geduld verliert!
Klicken Sie unten, um diese Methode des Englischlernens kostenlos ohne Jegliche Verpflichtung auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder

Während alles immer teurer wird,

SPEAKINGO WIRD BILLIGER!

Zum Beginn des neuen Schuljahres,
siehe die neue Preisliste!

LERNMONAT ENGLISCH
SCHON AB 5.75€!