Gerund & Infinitive: Wann „TO“ und wann „-ING“?

Sie haben Wörter wie Gerund & Infinitive (Gerundium und Infinitiv) gehört, wissen aber immer noch nicht, wann Sie „to“ verwenden und wann Sie die Endung -ing benutzen sollen? Das überrascht mich überhaupt nicht! Die Theorie über Verb-Nomen und Infinitive im Englischen ist ziemlich verwirrend, aber versuchen wir mal zu verstehen, worum es geht!


Gerundium & Infinitiv

Gerund und Infinitiv sind ein sehr interessantes Gebiet der englischen Grammatik. Sie können es in der Theorie so kompliziert machen, wie Sie wollen, aber in der Praxis müssen Sie sich trotzdem an die richtigen Sätze gewöhnen.

Nichtsdestotrotz lade ich Sie zu diesem Eintrag über unser Gerundium und den Infinitiv ein – Sie sehen an vielen Beispielen, dass die grammatikalischen Namen zwar gefährlich klingen, in der Praxis aber nicht so schwierig sind, wie Sie vielleicht denken!

Aus diesem Eintrag erfahren Sie:

  1. Was ist das Gerundium?
  2. Was ist ein Infinitiv?
  3. Wann wird to verwendet und wann die Endung -ing?
  4. Übungen zu Gerundium und Infinitiv, d.h. wann sollte man praktisch -ing und wannto verwenden?

wann fügen wir die Endung -ing in englischer Sprache hinzu, Sufix, Endung

1. Was ist ein Gerundium?

Kurze Antwort: Gerundien sind die Wörter mit der Endung -ing. Aber nicht alle, nur die „Verben, die wie Substantive funktionieren“. Zum Beispiel: „Lesen“ (reading), oder „Schwimmen“ (swimming).

Ohne in völlig unnötige grammatikalische Diskussionen zu verfallen, wollen wir nun erörtern, wann man im Englischen praktisch ein Gerundium verwendet.

Wie bilden wir nun dieses Substantiv-Verb-Gerund?

Wie fügt man -ingan Verben an? Offenbar wird diese Endung einfach an das Ende des Wortes angehängt:

  • read – reading
  • show – showing
  • talk – talking

Obwohl es natürlich, wie im Englischen, Ausnahmen in Bezug auf die Rechtschreibung gibt, wie zum Beispiel:

  • like – liking,
  • run – running,
  • lie – lying.

Aber ich gehe davon aus, dass Sie, da Sie diesen Text lesen, diese Grundlagen bereits kennen. Wenn Sie jedoch eine Auffrischung dieser Grundsätze wünschen, empfehle ich Ihnen den folgenden Eintrag:

Englische Verben kontinuierlich
Siehe auch: Kontinuierliche Form des Verbs.

Kontinuierliche Form eines Verbs mit -ing in continuouss

Das Verb in seiner kontinuierlichen Form mit-ing findet sich am häufigsten in allen kontinuierlichen Zeitformen (auch progressiv genannt).

Zur Erinnerung:

(Ich laufe jetzt gerade.)

(Ich bin gestern gelaufen.)

(Ich werde morgen laufen.)

und in kontinuierlichen Perfekten:

(Ich bin gerade angekommen.)

(Ich war früher gelaufen.)

(Ich werde einen Durchlauf machen.)

Aber darüber wollen wir hier nicht weiter sprechen, denn jede dieser Zeiten ist ein großes, eigenes Thema.

Siehe auch: Vergleich der englischen Tempora - die 12 Wunderbaren!
Siehe auch: Siehe auch: Vergleich der englischen Zeitformen – 12 tolle Zeitformen!

Nur in diesem Fall funktioniert das Verb mit der Endung -ing nicht als Nomen, also ist es kein Gerundium!

Genauso wie das Wort boring (langweilig) kein Gerundium, sondern ein Adjektiv ist.

Wie gesagt, wenn wir Gerundium sagen, meinen wir eher „laufen, lehren“, eine grammatikalisch andere Verwendung unseres „Verb-Namens mit -ing“. In welcher Art von Sätzen finden wir also „eigentliche Gerundien“?

Verb + Gerundium

Nun gut. Wir kommen langsam zum Kern der Sache.

Es gibt bestimmte Verben, die von einem Gerundium gefolgt werden müssen. Andere Verben können jedoch nicht von einem Gerundium gefolgt werden. Und nach einigen kann es sein oder muss auch nicht.

Zum Glück gibt es hier keine große Philosophie, man muss sich nur merken, was das Wort mag. Natürlich ist es am sinnvollsten, diese Phrasen aus ganzen Sätzen zu lernen und nicht aus Wortlisten, aber das finden Sie im Online-Englischkurs von Speakingo:

Aber ein bisschen Theorie kann sicher auch nicht schaden.

DasGerundium wird auch nach solchen nicht verwandten Verben angegeben wie:

  • suggest (vorschlagen)
  • stop (stoppen)
  • consider (berücksichtigen) .
  • admit (zugeben, dass…)
  • miss (vermissen)
  • finish (abschließen)
  • postpone (verschieben)
  • imagine ( sich vorstellen)
  • avoid (vermeiden)
  • deny (verweigern)
  • risk (Risiko eingehen)
  • practice (üben)

Zum Beispiel:

  • Suddenly, everybody stopped talking.

(Plötzlich hörten alle auf zu sprechen)

  • He’s trying to avoid answering my question.

(Er versucht, einer Antwort auf meine Frage auszuweichen.)

Warum kann ich kein Englisch erlernen?
Siehe auch: Warum kann ich nicht Englisch erlernen?

Gerundium tritt oft nach Präpositionen (prepositions)auf

Zum Beispiel:

  • I’m not good at singing.

(Ich bin nicht gut im Singen.)

  • How about going to the cinema tomorrow?

(Wie wär’s, wenn wir morgen ins Kino gehen?)

  • The best way to learn English is by speaking!

(Der beste Weg, Englisch zu lernen, ist das Sprechen!)

  • Before leaving, can you kiss me?

(Bevor du gehst, kannst du mich küssen?)

  • She ran five miles without stopping!

(Sie lief fünf Meilen ohne anzuhalten!)

und in längeren „Bündeln“:

  • They insisted on going out tonight.

(Sie bestanden darauf, heute Abend in die Stadt zu gehen.)

  • I’m thinking of buying a car.

(Ich denke daran, ein Auto zu kaufen.)

  • We have decided against movingto England..

(Wir haben beschlossen, nicht nach England zu ziehen.)

Aber das ist etwas, was wir normalerweise im Zusammenhang mit der ganzen Aufregung über englische Präpositionen lernen:

Gerundium Infinitiv ing
„Vor Speakingo / Nach Speakingo „. Siehe auch: Die Endung -ing (Gerundium) mit Präpositionen before & without.

Gerundium kann auch nachPhrasalverbenauftreten

Als Phrasal Verbs wie z.B.:

  • give up ( etwas aufgeben, nicht mehr tun, aufhören )
  • put off (verschieben)
  • carry on (weitermachen, fortsetzen)

Sie bestehen eben aus einem Verb und einer Präposition , so dass es nicht verwunderlich ist, dass ihnen häufig auch ein Gerundium folgt:

  • Carry on talking, please.

(Bitte, sprechen Sie weiter)

  • Congratulations for giving up smoking!

(Herzlichen Glückwunsch zur Raucherentwöhnung!)

gerund infinitive
Unsicher, ob Gerundium oder Infinitiv

Verb + jemand + Gerundium

Manchmal können wir eine Person in einen solchen Satz mit einem Gerundium einfügen:

  • I can’t imagine Karola saying something like that em .

(Ich kann mir nicht vorstellen, dass Karola so etwas sagte.)

  • You can’t stop me doing what I want!

(Du kannst mich nicht davon abhalten, das zu tun, was ich will!)

indefinite pronouns, unbestimmte Pronomen, somebody, someone, nobody, noone, anybody, anyone, everybody, everyone
Siehe auch: Lassen Sie „jemanden“ – den meistbeschäftigten Menschen der Welt – das machen, oder die Sache über die englischen Indefinitpronomen.

Gerundium in der Vergangenheitsform

Wir haben hier zwei Möglichkeiten.

Obwohl es am schönsten und richtigsten wäre, zu sagen:

  • He admitted having stolen the money.

(Er gab zu, dass er das Geld gestohlen hatte.)

dann ist auch die verkürzte Konstruktion richtig:

  • He admitted stealing the money.

(Er gab zu, dass er das Geld gestohlen hatte.)

Das heißt, beide Versionen sind zulässig:

  • I now regret saying this = I now regret having said this.

(Ich bereue es jetzt, das gesagt zu haben.)

could have, should have, would have, modals in the past, Modalverben in der Vergangenheit
„Ich sitze in einer Sitzung, die eigentlich eine E-Mail hätte sein sollen“ Siehe auch: Modalverben in der Vergangenheit: Could / Should / Would have done it!

Eine Sache von that

Es ist gut zu wissen, dass man in vielen Fällen auf das Gerundium zugunsten that verzichten kann.

Zum Beispiel:

  • She denied stealing the money = She denied that she had stolen the money.

(Sie bestritt, das Geld gestohlen zu haben).

  • Tom suggested going to the pub. = Tom suggested that we went to the pub.

(Tom schlug vor, dass wir in eine Kneipe gehen.)

Das macht es aber nicht unbedingt einfacher für uns, denn dafür müssen wir die indirekte Rede gut beherrschen…

Fragen in der indirekten Rede
Siehe auch: Wie stellt man Fragen in der indirekten Rede?

2. Was ist ein Infinitiv?

Infinitive ist im Englischen ein Infinitiv. Und der Infinitiv ist die Grundform eines Verbs, so wie wir sie auch in einem Wörterbuch finden (laufen, springen).

Da im Englischen ein Verb oft genauso aussieht wie ein Substantiv, stellen wir englischen Verben die Präposition „to“ voran. Laufen ist also „to run“ und springen ist „to jump“.

Und warum eben die Präposition „to“?

Nun, weil sie sehr oft in englischen Sätzen vorkommt. Obwohl einige englische Wörter mit einem Gerundium kombiniert werden (wie wir oben gesehen haben), werden auch andere Wörter„to“ verlangen.

Welche Worte sind das ?

englische Verben
Siehe auch: verklemmte, skurrile und unregelmäßige englische Verben.

Verb + to + Infinitiv

Die häufigsten Verben, auf die ein Infinitiv mit „to“ folgt, sind zum Beispiel:

  • ask to (auffordern)
  • offer to (anbieten)
  • agree to (zustimmen)
  • refuse to (ablehnen, absagen)
  • dare to (wagen)
  • decide to (beschließen, entscheiden)
  • plan to, (planen)
  • tend to (neigen dazu)
  • pretend to (so tun, als ob, vorgeben)
  • seem to (scheinen)
  • hope to (hoffen, dass)
  • learn to (lernen, etwas zu tun)
  • deserve to (verdienen)
  • afford to (sich leisten können)
  • forget to (vergessen zu tun)
  • manage to (etwas schaffen)
  • fail to (misslingen, scheitern)
  • promise to (versprechen, etwas zu tun)
  • threaten to (androhen)

Solche Infinitivsätze zeigen unser Ziel (Infinitiv des Ziels) und können wie folgt aussehen:

  • We decided to walk.

(Wir beschlossen, zu Fuß zu gehen.)

  • My parents will never agree to go there.

(Meine Eltern werden niemals zustimmen, dorthin zu gehen.)

  • She fails tounderstand the gravity of the situation.

(Sie versteht den Ernst der Lage nicht.)

  • He’s learning to fight .

(Er lernt zu kämpfen.)

und in Negationen:

  • He promised not to be late.

(Er hat versprochen, nicht zu spät zu kommen.)

So konjugieren wir etwa das erste Verb (decided, will agree, fails, learning), während wir das zweite, das nach „to“, nicht konjugieren (to walk, to go, to understand, to fight). Wir geben ihn in seiner Grundform an, d. h. im Infinitiv.

Wie schnell und effektiv können Sie selbst Englisch lernen?
Siehe auch: Wie schnell und effektiv können Sie selbst Englisch lernen?

Continuous infinitive und perfect infinitive

Nach dem Infinitiv können wir auch solche Konstruktionen treffen wie:

  • I pretended to be reading.

(Ich tat so, als würde ich lesen. – continuous infinitive).

  • She seems to have lost some weight.

(Sie sieht aus, als hätte sie abgenommen – perfect infinitive).

Substantiv + Infinitiv

UnserInfinitiv kann auch nach einemSubstantiv stehen:

  • His decision to quit was silly.

(Seine Entscheidung, sich zu ergeben, war dumm.)

  • He has a tendency to talk forever.

(Er neigt dazu, endlos zu reden.

a decision und a tendency sind Substantive].

zählbare und unzählbare Substantive in Englisch, Enten, uncountable nouns
Siehe auch: Zählbare und unzählbare Substantive in englischer Sprache.

Infinitive + what, whether, how, where, when, who

Bei indirekten Fragen mit Wörtern wie what (was), whether (ob), how(wie), when (wann), where (wo) und who (wer) wird auch ein Infinitiv verwendet:

  • She asked where to go.

(Sie fragte, wohin sie gehen soll.)

  • I don’t know what to say now.

(Ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll.)

  • Do you understand how to do it?

(Wissen Sie, wie man das macht?)

relative pronouns, Relativpronomen, who
Siehe auch: Which?! What?! That! Relativpronomen!

Wir werden auch häufig auf Formulierungen wie diese stoßen:

Would + verb + to + infinitive

  • I would like to go now.

(Ich würde jetzt gerne gehen.)

und in einer gekürzten Fassung:

  • She‚d love to see you again.

(Sie würde Sie gerne wiedersehen.)

und in Fragen:

  • Would you like to have a tea?

(Möchten Sie einen Tee?)

Want to

Es ist auch sehr wichtig,das „to“ nach want (wollen) nicht zu vergessen, wie Freddie Mercury sang:

  • I want to break free!

(Ich will mich befreien!)

Warum? Denn wenn wir „to“ vergessen, hört unser Gesprächspartner :

  • I won’t break free!

was so viel bedeutet wie „Ich lasse mich nicht befreien!“. Und das ist ein Unterschied!

queen, we are the champions Übersetzung des Liedes ins Englische
Siehe auch:Queen „We are the Champions“ -englischer Text und Übersetzung des Liedesund ich möchte die Konstruktion want, want to, wanna & want somebody to aus den Liedtiteln lernen!

Verb + Objekt + to + Infinitiv

Einige Verben interjizieren gerne, gegenüber wem die Handlung (das Objekt) ausgeführt wird:

  • Can you remind Tom to call Kate tomorrow?

(Kannst du Tom daran erinnern, Kate morgen anzurufen?)

  • Who taught you to drive?!

(Wer hat dir das Autofahren beigebracht?!).

Die Person und das „to“ werden ebenfalls im Passiv stehen:

  • They were warned to be careful.

(Sie sind gewarnt worden, vorsichtig zu sein.)

  • He was asked to leave.

(Er wurde aufgefordert, den Raum zu verlassen – er wurde aus dem Raum geworfen).

Denken Sie nur daran, dass dieses “ to let“ nicht im Passiv vorkommt (let to):

  • My parents didn’t let me go to the party.I wasn’t allowed to go to the party.

(Meine Eltern haben mir nicht erlaubt, zu der Party zu gehen. → Ich durfte nicht zu der Party gehen).

Wie lässt man auf Englisch zu (permit, allow, let)?
Siehe auch: Was bedeutet erlauben, gestatten, zulassen auf Englisch (permit, allow, let)?

Ok, jetzt, da wir wissen, welche Wörter immer den Infinitiv (to) und welche immer das Gerundium (-ing) wählen, wissen wir, wann es to und wann -ing sein wird ?

3. Wann ist tound wann ist ing?

Die Sache ist nicht so einfach, wie es scheinen mag. Es reicht nicht aus, sich zu merken, welche der obigen (und vieler anderer…) Wörter mit „ing“ und welche mit „to“ beginnen. …. denn einige werden bei beiden auftreten. Und das wäre überhaupt kein Problem, wenn es nicht manchmal den Sinn des Gesagten verändern würde.

Wörter, die sowohl „-ing“ als auch „to“ mögen

Zunächst einmal sind die beliebtesten Wörter hier diejenigen, die beschreiben, ob wir etwas sehr mögen oder nicht, wie zum Beispiel:

  • love (lieben),
  • hate (hassen),
  • like (mögen)
  • enjoy (genießen)

Zum Beispiel:

  • I love dancing.

(Ich liebe Tanzen.)

  • I love to dance.

(Ich liebe Tanzen.)

Die Bedeutung des Satzes bleibt dieselbe.

like love hate ing or to
Siehe auch: Like, love, hate + ing oder vielleicht „to‘?

Andere Wörter, die sowohl ‚ing‘ als auch‚to‘mögen:

  • begin/start (anfangen)
  • intend (beabsichtigen)
  • continue (fortsetzen)
  • bother (sich Mühe geben)

Zum Beispiel:

  • Don’t bother locking the door. = Don’t bother to lock the door.

(Machen Sie sich keine Mühe, die Tür zu schließen.)

Übertreiben Sie es nicht mit „ing“s

Obwohl diese beiden Sätze wirklich korrekt sind:

  • It starts to rain. = It starts raining.

(Es beginnt zu regnen)

zwei „ing“s hintereinander ist schon zu viel:

  • It’s starting raining.

Vielmehr wählen wir :

  • It’s starting to rain.
Wetter in England, in London, Sprichwörter,
Siehe auch: Sprichwörter über das Wetter in England.

Wörter, die mit „ing“ und mit „to“etwas anderes bedeuten

Es gibt jedoch eine Reihe anderer Wörter, auf die sowohl -ing als auch der Infinitiv + to folgen können, was jedoch den Sinn der Äußerung leicht verändert.

Die allgemeine Regel lautet wie folgt:

Wenn die Handlung des ersten Verbs nach der Handlung des zweiten Verbs stattfindet, geben wir -ing an.

Zum Beispiel:

  • She denied stealing the money.

(Sie bestritt, das Geld gestohlen zu haben.)

[Erst kam der Diebstahl, dann die Leugnung dieser Tatsache.]

Dagegen

Wenn wir die Reihenfolge beibehalten, d.h. zuerst geschieht die Handlung des ersten Verbs und erst dann die Handlung des zweiten Verbs, geben wir „to“ an.

  • He decided to steal the money.

(Er beschloss, das Geld zu stehlen.)

[Erst entschied er, dann stahl er]

Allerdings wird diese Regel – wie im Englischen üblich – nicht alle Fälle erklären…

warum ist es so schwierig, Englisch zu lernen
Siehe auch: Warum ist Englischlernen so schwierig?

Vergleichen wir zum Beispiel diese beiden richtigen Sätze:

  • I clearly remembered posting this letter.

(Ich erinnerte mich genau an den Moment, als ich diese Briefe – früher – verschickte).

  • I clearly remembered to post this letter.

(Ich erinnere mich deutlich daran, diesen Brief abzuschicken.)

Beide Sätze, sowohl mit„ing“ als auch mit„to„, sind also korrekt, aber sie haben eine unterschiedliche Bedeutung.

Das Gleiche gilt für Fälle wie:

  • I regret saying that.

(Ich bereue, das gesagt zu haben.)

Noch schöner wäre es:

  • I regret having said that.

Aber wir können auch mit to sagen:

  • I regret to say that we are unable to meet your demands.

(Ich bedauere, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihren Wünschen nicht entsprechen können).

Im folgenden Beispiel wird jedoch deutlich, dass das Prinzip der Reihenfolge der Ereignisse nicht mehr so offensichtlich ist:

  • They went on talking for hours.

(Sie unterhielten sich noch stundenlang.)

  • Then we went on to talk about other topics.

(Wir haben dann angefangen, über andere Themen zu sprechen).

Englisch-Konversationen online
Siehe auch: Englische Konversationen online – denn niemand hat das Fahrradfahren anhand eines Buches gelernt!

try

Ich gebe zu, dass die Unterschiede hier nur kosmetischer Natur sind, aber vielleicht erinnern Sie sich ja aus Neugierde daran:

Wenn “ try“ im Sinne von „sich anstrengen, etwas zu tun, auch wenn es scheitern könnte“ verwendet wird, würden wir „to“verwenden:

  • I tried to keep my eyes open but I fell asleep.

(Ich versuchte, die Augen offen zu halten, schlief ich aber ein.)

Wenn „try“ im Sinne von „experimentieren“ verwendet wird, würden wir eher „ing“verwenden:

  • I tried moving the sofa, but it was too heavy.

(Ich habe versucht, das Sofa zu bewegen, aber es war zu schwer.)

Ich gebe freimütig zu, dass der Unterschied sehr subtil ist und niemand außer einem sehr hartnäckigen Prüfer darauf achtet.

need

Wenn need im Sinne von „ich muss etwas tun“ verwendet wird, verwenden wir „to“:

  • I need to work harder.

(Ich muss mich mehr anstrengen.)

Wenn „try“ im Sinne von „etwas muss getan werden“ verwendet wird, verwenden wir „ing“:

  • My phone needs charging again..

(Mein Telefon muss wieder aufgeladen werden…).

Englisch Einzelunterricht online, Kurs, Preis
Siehe auch: Wie lerne ich Englisch individuell online?

help & can’t help

Dies ist ein interessanter Fall. Normalerweise wird help (helfen) mit „to“ verwendet (oder auch ohne!):

  • She helped me to quit drugs. = She helped me quit drugs.

(Sie hat mir geholfen, mit den Drogen aufzuhören.)

Wenn es hingegen in der Formulierung „can’t help““ vorkommt, was „kann nicht anders“ bedeutet, verwenden wir bereits ing:

  • I can’t help feeling it’s not going to end well.

(Ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, dass dies nicht gut endet.)

  • When I heard it, I couldn’t help laughing.

(Als ich das hörte, musste ich lachen.)

like

Normalerweise können Sie sowohl das Gerundium als auch den Infinitiv verwenden, und alles ist in Ordnung:

  • I like singing. = I like to sing.

(Ich singe gerne.)

Sprachlich sensible Englischsprecher – oder besser gesagt Englischlehrer! – können jedoch einen subtilen Unterschied feststellen:

Wenn „like“bedeutet, dass wir etwas gerne tun, verwenden wir „ing“:

  • She likes dancing.

(Sie tanzt gerne.)

Wenn „like eher in dem Sinne verwendet wird, dass sie es für richtig und angemessen hält, dann ist es besser, „to“zu verwenden:

  • She likes people to be on time.

(Sie mag es, wenn die Leute pünktlich sind.)

look like alike at as if
Wie sehen andere Mädchen mit kurzen Haaren aus (look like):
Wie ich mit kurzen Haaren aussehe. Siehe auch: Was hat es mit look like, look alike, look at und look as if auf sich?

Prefer & would rather

Die Frage, wann man „to“ und wann man „ing“ sagt, taucht häufig im Zusammenhang mit dem Thema „prefer and would rather“auf. Kurz und bündig sollte es korrekt so aussehen:

  • I prefer cycling to driving.

(Ich ziehe das Radfahren dem Autofahren vor.)

Beachten Sie, dass die Präposition to im obigen Satz „von „als“ bedeutet. – es ist nicht dasselbe towie das, was vor dem Infinitivsteht !

  • I prefer to cycle rather than drive.

(Ich ziehe das Radfahren dem Autofahren vor.)

und

  • I‚d prefer to cycle.

(Ich würde es vorziehen, mit dem Fahrrad zu fahren.)

  • I‘d rather notgo by bus.

(Ich würde es vorziehen, nicht den Bus zu nehmen.)

Mehr zu prefer & would rather im Eintrag:

would rather be, would prefer, clean bandits, lyrik, Polnisch Englisch
Siehe auch: Die Konstruktion would rather in dem Clean Bandits Lied „Rather Be“

4. Übungen zu Gerundium und Infinitiv, d.h.wann sollte man praktisch-ing verwenden und wann to?

Wissen Sie schon, wann Sieto und wann ingeinsetzen ?

Wenn Sie jetzt alles durcheinander haben… ist das kein Wunder! Wann man to und wann ing benutzt, lernt man am besten durch Übung, nicht durch Regeln!

Natürlich kann ein bisschen Theorie nicht schaden, aber während des Gesprächs haben wir keine Chance, uns an die richtige Regel zu erinnern. Deshalb ist es wichtig, zu üben, zu üben und nochmals zu üben!

Deshalb finden Sie im Speakingo Englischkurs viele Sätze mit Gerundium und Infinitiv!

Indem Sie sie im Gespräch auf Englisch verwenden, wie ein Kind, das seine Muttersprache lernt, entwickeln Sie die Gewohnheit, richtig zu sprechen. Interessanterweise können Sie mit Speakingo jedoch mit Ihrem Telefon oder Computer sprechen, der Sie versteht, lobt und gegebenenfalls korrigiert. Irgendwann ‚fühlt‘ man einfach, was gesagt werden muss! Übrigens lernen Sie auch 2000 der beliebtesten englischen Wörter und die gesamte Grammatik, die ich sorgfältig in die Kursdidaktik aufgenommen habe!

Am besten probieren Sie diese Methode selbst aus – die erste Woche zum Ausprobieren ist völlig kostenlos und unverbindlich!

Es gibt keinen Grund zu warten – Englisch lernt nicht von selbst!


Melden Sie sich für einen Englischkurs bei Speakingo an!

LADEN SIE DIE APP ZUM ENGLISCHLERNEN AUF IHR HANDY HERUNTER:

ENGLISCH APP FÜR IPHONE

ENGLISCH APP FÜR ANDROID

Wollen Sie wie ein Engländer sprechen? Fangen Sie an, wie sie zu sprechen!


Wenn Sie jedoch noch Fragen zu Gerundien und Infinitiven haben, können Sie diese gerne in den Kommentaren stellen!

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder
Teile diesen Beitrag auf deinem Profil:
Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on skype
Share on linkedin
Wie sieht das Erlernen auf einem Online-Englischsprachkurs Speakingo aus?
Российские государственные СМИ не говорят вам правду. Учи английский, чтобы понимать, что происходит на самом деле. Даже если вы не можете заплатить мне за это сейчас из-за банковской блокады...
Suche im Blog:
Neueste Texte:

Indem Sie auf Anzeigen klicken, helfen Sie mir, wertvolle Texte für meinen Blog zu erstellen.

die heutigen Einträge des Tages:
Neueste Texte:

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Kommen wir zur Wissenschaft

Klicken Sie unten, um mit dem Online-Kurs von Speakingo Englisch zu üben!
blog kursu języka angielskiego online dr grzegorz kusnierz
Dr. Greg Kay

Haben Sie schon genug Theorie?
Brauchen Sie Übung?

Englische Grammatik lernen – vor allem auf dem Blog Speakingo natürlich! – es kann sogar einfach und angenehm sein, aber das Wichtigste ist immer die Praxis!
Deshalb lade ich Sie zu dem Englischkurs selbst ein, in dem all die im Blog beschriebenen Grammatiken und Vokabeln in interessanten Sätzen enthalten sind, mit denen Sie mit Ihrem Telefon oder Computer sprechen, wie mit dem besten Lehrer, der Sie versteht, lobt oder korrigiert – und nie die Geduld verliert!
Klicken Sie unten, um diese Methode des Englischlernens kostenlos ohne Jegliche Verpflichtung auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder

Während alles immer teurer wird,

SPEAKINGO WIRD BILLIGER!

Zum Beginn des neuen Schuljahres,
siehe die neue Preisliste!

LERNMONAT ENGLISCH
SCHON AB 5.75€!