Die Art und Weise, wie man Englisch lernt, über die niemand spricht

Untersuchungen haben ergeben, dass man Englisch am besten lernt, wenn man ganze Gruppen von Wörtern und Sätzen lernt, anstatt trockene Grammatiktheorie oder bloße Vokabeln.


Seit fast einem Vierteljahrhundert ist bekannt, dass nicht die Grammatik oder einzelne Wörter, sondern ganze Gruppen von Wörtern und Sätzen der Schlüssel zum effektiven Erlernen der englischen Sprache sind. In Englischlehrbüchern und -kursen wird diese auf soliden und bewährten wissenschaftlichen Untersuchungen basierende Art des Englischlernens jedoch anscheinend ständig ignoriert. Paradoxerweise ist dies eine Art, Englisch zu lernen, über die niemand spricht.

Ein lexikalischer Ansatz für den Englischunterricht

Vor fast einem Vierteljahrhundert veröffentlichte Michael Lewis sein revolutionäres Werk The Lexical Approach: the state of ELT and a Way Forward.(lexikalischer Ansatz: die Situation im Englischunterricht und die Entwicklungsrichtung).

Darin kritisierte er die traditionellen Methoden des Schulbuchunterrichts, die sich bis heute – wenn auch in einem schöneren grafischen Gewand – inhaltlich kaum verändert haben.

Warum wurden die Entdeckungen von Lewis nicht in den Englischunterricht übernommen?

Gewohnheiten effektiven Englischlernens
Lesen Sie auch: Drei Gewohnheiten für effektives Lernen der englischen Sprache.

Die Art und Weise, Englisch zu lernen, über die niemand spricht

Einer der Gründe, warum sich diese neue Art des Englischlernens noch nicht durchgesetzt hat, könnte die hermetische Natur der Welt des Lernens sein.

Akademische Texte sind in einer für Laien unverständlichen Sprache verfasst, so dass ihr Inhalt für Praktiker unzugänglich ist. Außerdem ist es für die Wissenschaftler selbst kein Vergnügen, sie zu lesen, aber sie müssen sich an den akzeptierten „wissenschaftlichen“ Schreibstil halten, um nicht unprofessionell zu wirken.

Lewis schrieb sein Werk 1993 jedoch bewusst in einer einfachen, verständlichen Sprache, damit auch Englischlehrer von seinen bahnbrechenden Erkenntnissen profitieren können. Später beschrieb er seine Art, Englisch zu lernen, in weiteren Büchern.

Dank der damals gerade aufkommenden Computer entdeckte er Fakten, die vorher nicht bekannt waren. Eine Untersuchung des englischen Wortkorpus hat gezeigt, dass Mehrwortphrasen, so genannte lexikalisch-grammatische Muster, im Englischen äußerst beliebt sind. Er entdeckte eine viel engere Verbindung zwischen der Grammatik und den Wörtern, aus denen sie besteht, als man bisher angenommen hatte.

Englisch online
Lesen Sie auch: Ist Online-Englisch eine gute Idee zum Sprachenlernen?

Englisch besteht aus Phrasen, nicht aus Wörtern

Nehmen wir zum Beispiel die oft problematische Formulierung Have you ever .. In diesen Sätzen in der Zeitform present perfect folgen es in der Regel Wörter im past participle(dritte Form), zum Beispiel: been, seen, had, heard oder tried.

  • Have you ever been… (Waren Sie schon einmal…)
  • Have you ever seen… (Haben Sie schon mal gesehen…)
  • Have you ever had.. (Hatten Sie jemals…)
  • Have you ever heard…. (Haben Sie schon mal gehört…)
  • Have you ever tried.. (Haben Sie jemals versucht…)

Es stellt sich heraus, dass in British National Corpusin mehr als der Hälfte der Fälle kommt der Satz Have you ever mit diesen fünf Wörtern vor.

Was bedeutet diese wissenschaftliche Entdeckung in der Praxis?

Es hat keinen Sinn, über grammatikalische Regeln zu spekulieren, es ist viel einfacher, sich diese wenigen Sätze anzueignen!

In seinem lexikalischen Ansatz schlug Lewis eine Verlagerung vom theoretisch Möglichen zum Wahrscheinlichen vor.

Anstatt abstrakte Regeln zu lernen, um dann Vokabeln zu finden, die sie umsetzen können, sollten sich die Schüler auf die häufigsten Prototypen der fraglichen Konstruktionen in einem alltäglichen Kontext konzentrieren.

Die beliebtesten Methoden zum Englischlernen
Siehe auch: Die beliebtesten Methoden zum Englischlernen.

Lernen Sie englische Phrasen, nicht Wörter!

„Wörter“ sollten in ganzen Sätzen gelernt werden, nicht in abstrakter Isolierung von der Realität:

  • brush your teeth (Zähne putzen )
  • commit a crime (ein Verbrechen begehen)
  • generous donation (großzügige Spende)

Eine skeptische Reaktion konservativer Methodiker

Dies hat die konservativen Skeptiker jedoch nicht überzeugt. Immerhin gibt es Hunderttausende solcher Wortkonglomerate, wo soll ein Schüler also anfangen? Es sei besser, die Schüler mit einer Reihe von Grammatikregeln auszustatten, damit sie neue Wörter selbst zusammensetzen können.

Es stimmt, dass es Tausende von Ansammlungen von Wörtern gibt, genauso wie es Hunderte von grammatikalischen Regeln gibt… und noch mehr Ausnahmen von ihnen!

Lernen von vollständigen Sätzen auf Englisch
Siehe auch: Ist es sinnvoll, ganze Sätze auf Englisch zu lernen?

Wenn Sie ganze Sätze lernen, werden Sie fließend Englisch sprechen

Das Erlernen ganzer Sätze – und nicht nur von Vokabeln und Grammatik – zahlt sich jedoch in flüssigem Sprechen aus. Es ist einfacher, sich ganze Sätze zu merken, als jedes Mal, wenn man den Mund aufmachen will, schnell aus einzelnen Wörtern sinnvolle Aussagen zusammenzusetzen.

Das Kind lernt keine Grammatiktheorie

Wenn man sich anschaut, wie Muttersprachler sprechen, zitieren sie sowohl in Wort als auch in Schrift in einem Augenblick ganze Sätze, wie z.B.:

  • at no extra cost(ohne zusätzliche Kosten)
  • I look forward to seeing you (Ich freue mich auf ein Wiedersehen)
  • it never ceases to amaze me (es erstaunt mich immer noch)

116 / 5000 Wyniki tłumaczenia Nach verschiedenen Schätzungen bestehen 55% bis 80% des, was die Engländer sagen, aus genau solchen vorgefertigten Wortblöcken.

Wenn wir sie nicht beherrschen, haben wir keine Chance, uns fließend auf Englisch auszudrücken.

warum es sich nicht lohnt, englische Grammatik zu lernen
Siehe auch: 4 Gründe, warum Sie die englische Grammatik nicht lernen sollten.

Englische Redewendungen für Anfänger lernen

Dies ist jedoch schon zu Beginn der Studie wichtig. Schließlich beginnen wir mit so grundlegenden englischen Phrasen wie:

  • Good morning! (Guten Morgen!)
  • How are you? (Wie geht es Ihnen?)
  • Thank you very much! (Herzlichen Dank!)

Danach gehen wir zu komplexeren Ausdrücken über, zum Beispiel:

  • Where were you born?(Wo sind Sie geboren?)
  • What are you doing? (Was machst du da?)
  • I don’t like it. (Mir gefällt das nicht.)

Erst dann können diese ganzen Sätze umgewandelt werden, um z.B. einen anderen Gedanken auszudrücken:

  • What are you reading? (Was lesen Sie?)
  • What are you saying? (Was sagen Sie ?)
  • What are you waiting for? (Worauf warten Sie ?)

Ein effektiver Weg, Englisch zu lernen, nach wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Im Laufe des letzten Vierteljahrhunderts scheinen immer mehr Studien die Erkenntnisse von Lewis zu bestätigen. Die Alltagssprache ist voll von solchen Wortkonglomeraten, während die grammatikalischen Konstruktionen, auf die sich die Schulbücher konzentrieren, relativ wenig genutzt werden.

Und doch lernen wir die englische Sprache wie Kinder – zunächst nehmen wir ganze Wortgruppen auf, manchmal ohne zu verstehen, was sie bedeuten, um dann im Laufe der Zeit unbewusst die ihnen zugrunde liegenden Gesetze zu verstehen.

schnelles Erlernen der englischen Sprache
Lesen Sie auch: Schnelles Englischlernen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Langsames Eindringen in den Beton

Bis zu einem gewissen Grad haben sich die Englischlehrbücher natürlich Lewis‘ Erkenntnisse zu Herzen genommen. Heute findet man in jedem guten Lehrbuch verbale Kollokationen, Seiten, die der praktischen Sprache gewidmet sind, und immer mehr Wert wird auf die Umgangssprache gelegt.

Zweifelsohne ging es Lewis aber um mehr.

Es geht nicht nur darum, mehr Vokabeln zu lernen. Das Erlernen der Grammatik sollte nicht auf dem Erlernen einzelner Wörter und Regeln beruhen, sondern auf dem Erlernen und Verinnerlichen ganzer Sätze, um die Regeln der Sprache zu entdecken.

Wie lernt man zu Hause selbständig Englisch zu sprechen?
Siehe auch: Wie lernt man zu Hause selbständig Englisch zu sprechen?

Direktes Lernen der englischen Sprache

Die Kurse, die mit der direkten Methode entwickelt wurden, bei der die Lernenden ganze Sätze auf vorgegebene Fragen wiederholen, basieren auf diesem Ansatz. In neueren Kursen als der beliebten Callan-Methode können Sie auch Fragen stellen, und es wird auch modernes Vokabular verwendet.

Eine solche empfohlene Option ist zum Beispiel der Online-Englischkurs von Speakingo.

Dank moderner Spracherkennungstechnologie können Sie mit dem Computer sprechen, als wäre er ein Lehrer. Die Didaktik des Speakingo-Kurses führt Sie auf der Grundlage eines umfassenden methodischen Programms von Null zum Helden und verwendet die oben genannten Phrasen und Ausdrücke.

Sie sehen sich die schönen Bilder an und beantworten die Fragen. Und der Computer oder das Telefon versteht Sie, lobt Sie oder korrigiert Sie, wenn nötig. Und er verliert nie die Geduld oder sagt den Unterricht nicht ab!

stonehenge, grzegorz kusnierz, ylvis, speakingo
Siehe auch: Englisch lernt nicht von selbt ! [The Times-Interview mit dem Speakingo-Gründer Dr. Grzegorz Kuśnierz also mit mir 🙂 ]

Lewis‘ Errungenschaften sind also nicht umsonst, seine Art, Englisch zu lernen, beginnt sich in den modernen Sprachkursen durchzusetzen.

Um es mit einem Sprichwort zu sagen: Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt!


Möchten Sie eine Methode ausprobieren, die auf dem Lernen ganzer englischer Sätze basiert?

Melden Sie sich für einen Englischkurs bei Speakingo an!

Die erste Woche ist kostenlos, ohne Vertrag oder Verpflichtungen!


bearbeitet auf Grund The Guardian,

Leo Selivan Why has the lexical approach been so long in coming?

Ist das wirklich eine Art, Englisch zu lernen, über die noch niemand gesprochen hat, oder haben Sie schon einmal davon gehört? Was halten Sie von dieser Art, Englisch zu lernen?

Teilen Sie Ihre Gefühle in den Kommentaren mit!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Wie sieht das Erlernen auf einem Online-Englischsprachkurs Speakingo aus?
Blogtext-Kategorien:
die heutigen Einträge des Tages:
Zu finden im Blog::
Neueste Texte:

Kommen wir zur Wissenschaft

Klicken Sie unten, um mit dem Online-Kurs von Speakingo Englisch zu üben!

blog kursu języka angielskiego online dr grzegorz kusnierz
Dr. Greg Kay

Haben Sie schon genug Theorie?
Brauchen Sie Übung?

Englische Grammatik lernen – vor allem auf dem Blog Speakingo natürlich! – es kann sogar einfach und angenehm sein, aber das Wichtigste ist immer die Praxis!
Deshalb lade ich Sie zu dem Englischkurs selbst ein, in dem all die im Blog beschriebenen Grammatiken und Vokabeln in interessanten Sätzen enthalten sind, mit denen Sie mit Ihrem Telefon oder Computer sprechen, wie mit dem besten Lehrer, der Sie versteht, lobt oder korrigiert – und nie die Geduld verliert!
Klicken Sie unten, um diese Methode des Englischlernens kostenlos ohne Jegliche Verpflichtung auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zaoszczędź -689 zł!

Promocja na cały rok 2022!

Płacisz raz - angielski znasz na zawsze!

.

.

Który to już raz w Sylwestra obiecujesz sobie, że w końcu nauczysz się języka angielskiego?

Teraz jest najlepszy moment, żeby ostatecznie rozprawić się ze swoją nieumiejętnością komunikacji w tym języku całego świata!

Najlepiej opłacić naukę na cały rok z góry! Wtedy nie będzie już wymówki!

Banalne? Może, ale działa!

Problem z mówieniem po angielsku?

Mów jak anglik!