Gibt es wirklich Lernstile?

Haben Sie schon einmal von verschiedenen Lernstilen gehört? Manche Menschen sind visuell, andere auditiv, und wieder andere müssen etwas anfassen, um zu lernen. Die Forschungsergebnisse scheinen jedoch zunehmend zu bestätigen, dass Lernstile nichts weiter als ein schöner Mythos sind.


Was sind Lernstile (learning styles)?

Lernstile (learning styles) in der Lehrmethodik sind Theorien über die Unterschiede und die Art und Weise, wie wir Informationen aufnehmen. Die allgemeine Idee ist, dass die Schüler je nach ihrem „Lernstil“ in Gruppen eingeteilt werden können, denn jeder lernt auf seine eigene Weise. Die am häufigsten genannten Kategorien sind visuell, auditiv und taktil (obwohl verschiedene Forscher auch andere Kategorien, wie z.B. Leser, erwähnen).

Nach der Theorie der Lernstile sollten sowohl die Lehrenden als auch die Lernenden ihren eigenen Lernstil kennen, um ihn an ihre Lerngewohnheiten anpassen zu können.

Die beliebtesten Methoden zum Englischlernen
Lesen Sie auch: Die beliebtesten Methoden zum Englischlernen.

Daher sollte ein visueller Lerner die besprochenen Themen zeichnen und sich Bilder ansehen. Die Zuhörer sollten sich Vorträge anhören und sich selbst mit einem Diktiergerät aufzeichnen. Der Berührer sollte natürlich den Gegenstand in die Hand nehmen, ihn berühren oder zumindest herumspringen und dabei englische Vokabeln wiederholen.

Klingt vernünftig, nicht wahr?

Welche Art von Lernenden sind Sie?

Wenn Sie Spaß haben und herausfinden wollen, welcher Lerntyp Sie sind, können Sie dieses kurze Quiz machen und zum Text zurückkehren.

Vor- und Nachteile des Online-Lernens

Es scheint, dass neuere Forschungen die Gültigkeit der Ratschläge, die ich dort gemäß der Theorie der Lernstile gebe, nicht unbedingt unterstützen. 🙂

Woher stammen die Theorien über Lernstile?

Anfang der 1990er Jahre beschloss der neuseeländische Schulinspektor Neil Fleming, eine Antwort auf eine Frage zu finden, die ihn schon seit Jahren beschäftigte. Im Laufe seiner Karriere hat er 9.000 verschiedene Klassenzimmer besucht, aber er wusste nicht, wie manche Lehrer es schaffen, jeden ihrer Schüler zu erreichen (und andere nicht). Worin besteht der Unterschied in ihrem Ansatz?

Er fing an, sich anzuschauen, wie wir es mögen, wenn uns jemand Hinweise gibt. Wenn wir zum Beispiel irgendwo hin wollen, lassen wir es uns lieber von jemandem erklären, oder schauen wir lieber auf eine Karte?

Callan-Methode
Siehe auch: Alles, was Sie schon immer über die Callan-Methode wissen wollten, aber wagten zu fragen.

Beliebtheit von Lernstilen

Auf dieser Grundlage entwickelte er den VARK-Fragebogen, der untersucht, welcher der vier Hauptkategorien von Lernstilen wir angehören(visuell, auditiv, lesend und kinästhetisch). Wahrscheinlich auf der Welle der Popularität der Vertrauensbildung in den 1980er Jahren. i 90. hat sich weltweit großer Beliebtheit erfreut – da jeder Mensch einzigartig ist, sollte auch jeder seinen eigenen individuellen Lernstil haben!

Laut Dr. Abby Knoll von der Central Michigan University glaubt heute jeder Lehrer gerne, dass wir aus jedem einen Einstein machen können, wenn wir nur den Unterrichtsstil an den Schüler anpassen. Die Schüler und ihre Eltern sehen das genauso. Wenn ein Schüler in der Schule schlechte Noten hat, liegt das natürlich nicht daran, dass er faul ist und nicht lernt, sondern daran, dass der Lehrer schlecht unterrichtet!

Lernstile in der Schule

Im Westen werden solche Tests bereits in der Grundschule durchgeführt. Zweifellos hat jeder Schüler bereits eine Theorie darüber, welcher Schülertyp er ist.

Im Jahr 2014 glaubten 90 % der Lehrer weltweit, dass es so etwas wie Lernstile gibt (englische Quelle). Dieser Glaube ist so weit verbreitet, dass er in dem populären Buch von Scott Lilenfeld und Steven Jay Lynn sogar einen Platz unter den „50 Mythen der Populärpsychologie“ erhalten hat.

Warum?

Lernstile in der Hitze der Kritik

Leider wird die Theorie der Lernstile nicht durch wissenschaftliche Untersuchungen gestützt.

Interessanterweise beginnen solche Studien meist mit einer optimistischen Beschreibung der Theorie, um dann mit der Schlussfolgerung zu enden, dass die Theorie in der Praxis leider nicht funktioniert.

Im Gegenteil, es gibt viele Hinweise darauf, dass wir dazu neigen, eine Mischung aus verschiedenen Lernstilen zu sein.

Dr. Husman (englische Forschungsquelle hier) teilte beispielsweise die Schüler nach ihren Lernstilen ein und schlug ihnen entsprechende Strategien vor. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Schüler ohnehin lieber auf ihre eigene Art und Weise lernten und nicht so, wie es der Fragebogen vermuten ließ, dass sie „hätten lernen wollen“.

Und selbst wenn sie ihren Rat befolgten, waren ihre Ergebnisse nicht besser. Mit einem Wort: Wir lernen gerne nach unseren geprüften, gewohnten Methoden. Und selbst wenn wir beschließen, sie zu ändern – es ändert nichts!

Ihr Lernstil

In einem anderen Experiment (englische Quelle hier) testeten die Forscher, ob sich visuelle Lernende besser an Bilder und auditive Lernende besser an Wörter erinnern können. Es stellte sich jedoch heraus, dass es keinen Unterschied gab. Unser Lernstil sagt nur aus, wie wir gerne lernen. Und sonst nichts. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Ergebnisse.

Einer anderen Studie zufolge (Quelle auf Englisch hier) sollten Lehrer nicht mehr versuchen, den Unterricht an die „Bedürfnisse“ auditiver LernerInnen anzupassen, da sie ihnen damit mehr schaden als helfen!

Vielmehr sollten sie ihnen helfen, sich mit den visuellen Techniken anzufreunden, die bei ihren Recherchen die besten Ergebnisse erzielen – unabhängig davon, für welchen Lerntyp wir uns halten.

schnelles Erlernen der englischen Sprache
Lesen Sie auch: Was sagt die Wissenschaft über schnelles Englischlernen?

Schüuler-Orchester

Das heißt aber nicht, dass alle gleich sind. Dr. Williams sagt (englische Quelle hier), dass es keine unterschiedlichen Lernstile gibt,sondern dass wir nur unterschiedliche Begabungen haben. Einige sind besser im Lesen, andere haben ein besseres musikalisches Gehör.

Die meisten Aufgaben erfordern jedoch eine ganze Reihe von Fähigkeiten. Im Laufe der Evolution entwickelte sich der Mensch, indem er alle seine Sinne gleichzeitig einsetzte.

Egal wie sehr wir versuchen, uns einen englischen Akzent vorzustellen, es wird uns nicht viel nützen…

Vieles deutet also darauf hin, dass es am besten ist, wenn ich anfange, mich als orchestrale Person zu sehen, die mit allen Möglichkeiten ausgestattet ist – anstatt mich darauf zu beschränken, dass ich nur auditiv oder nur visuell bin. Lernstile können uns etwas über uns selbst sagen, darüber, was wir mögen, aber sie helfen uns nicht beim Lernen.

Wenn es um das Lernen selbst geht, deutet alles darauf hin, dass man einfach auf alte, getestete Weisheiten zurückgreift – man muss einfach lernen. Konzentrieren Sie sich auf die zu erledigende Aufgabe und erledigen Sie sie.

Suchen Sie nicht endlos nach der perfekten, mühelosen und schnellen Lernmethode, sondern krempeln Sie einfach die Ärmel hoch und legen Sie los.

Lernstile im Speakingo Englischkurs

Wie wäre es mit dieser Art, Englisch zu lernen?

Man sieht sich schöne Bilder an, so dass das Material visuell einen Erinnerungswert hat und leichter im Gedächtnis bleibt. Sie hören die Stimme eines Muttersprachlers, so dass Sie Aussprache und Akzent lernen. Sie bewegen die Maus, um etwas zu berühren. Vor allem aber sprechen Sie, wodurch Sie es sich zur Gewohnheit machen, auf Englisch zu kommunizieren. Auf diese Weise lernen Sie nicht passiv, wie es leider oft beim Online-Lernen der Fall ist, sondern Sie sprechen die ganze Zeit aktiv mit Ihrem Computer oder Telefon, das Sie versteht, lobt oder gegebenenfalls korrigiert (damit Sie einerseits keine Sprachblockade entwickeln und andererseits keine falschen Konstruktionen verewigen).

Wie ein Kind hörst du zu, wiederholst, sprichst, und plötzlich merkst du, dass du schon so viel verstehst und sagen kannst!

So sieht das Englischlernen in einem Speakingo-Kurs aus. Es ist nicht nur äußerst effektiv, sondern es macht auch einfach Spaß, Englisch online zu lernen!

Im Übrigen ist es am besten, es selbst zu testen! Melden Sie sich mit zwei Klicks unten an, um zu sehen, ob diese Methode des Englischlernens zu Ihrem Lernstil passt – kostenlos und unverbindlich!


Melden Sie sich für einen Englischkurs bei Speakingo an!

Wollen Sie Engländer verstehen? Fangen Sie an, wie sie zu sprechen!


 

Listening: Was können Menschen tun, um besser zu lernen?

Das soll nicht heißen, dass die Wissenschaft nichts zu der Frage beizutragen hat, wie sich Lernen lohnt. In dem kurzen Video „What can people do to learn better?“ werden einige Tipps von verschiedenen Forschern gegeben.

Da das Hörverstehen nicht ganz einfach ist, empfehle ich Ihnen, diese Tipps zuerst auf Deutsch zu lesen und dann zu versuchen, das unten stehende Video anzuschauen, das verständlich ist, wenn Sie wissen, worum es geht.

  • Denken Sie daran, dass jeder lernen kann, was er will.
  • Erleben Sie Komfort im Unbehagen. Es ist in Ordnung, wenn Sie etwas nicht wissen.
  • Wenn die Schüler schon im Voraus wissen, wie das Ergebnis aussehen wird, macht es keinen Spaß, Neues zu entdecken.
  • Die besten Schüler sind neugierig. Stellen Sie Fragen.
  • Lernen Sie, bevor Sie ins Bett gehen, dann wird es besser im Langzeitgedächtnis (long-term memory) gespeichert.
  • Glaube an dich selbst. Kinder, die gut lernen, wissen, dass Fehler gut sind
  • Stellen Sie Fragen, die Sie wirklich interessieren, nicht Fragen, die Sie stellen „sollten“.
  • Hören Sie sich Geschichten an, anstatt nur auf den Bildschirm zu starren. Entwickeln Sie Ihre Fantasie.


Ich hoffe, dass diese wenigen Kommentare und Gedanken Ihnen helfen, Englisch zu lernen.

Dann liegt Ihnen die Welt mit all ihrem Reichtum an Wissen zu Füßen!

Viel Glück!

LADEN SIE DIE APP ZUM ENGLISCHLERNEN AUF IHR HANDY HERUNTER:

ENGLISCH FÜR IPHONE

ENGLISCH FÜR ANDROID


Eintrag inspiriert durch den Text „The Myth of Learning Styles“

Was denken Sie über Lernstile? Hilft es Ihnen in irgendeiner Weise bei Ihrem Studium? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren!

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder
Teile diesen Beitrag auf deinem Profil:
Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on skype
Share on linkedin
Wie sieht das Erlernen auf einem Online-Englischsprachkurs Speakingo aus?
Российские государственные СМИ не говорят вам правду. Учи английский, чтобы понимать, что происходит на самом деле. Даже если вы не можете заплатить мне за это сейчас из-за банковской блокады...
Suche im Blog:
Neueste Texte:

Indem Sie auf Anzeigen klicken, helfen Sie mir, wertvolle Texte für meinen Blog zu erstellen.

die heutigen Einträge des Tages:
Was ist past participle?

Past participle ist eines jener magischen Wörter, die oft im Englischunterricht vorkommen. Sehen Sie, in welchen 3 Situationen man es verwenden kann und was ist überhaupt dieses participle?

Lesen Sie weiter »
Days of the week - дните на седмицата на английски
Wochentage auf Englisch (Days of the week)

Kannst du alle Wochentage auf Englisch nennen? Viele von Ihnen nicken wahrscheinlich zustimmend mit dem Kopf. Wenn wir jedoch den Tuesday neben den Thursday stellen, beginnt ein großes Problem. Lernen Sie ihre Geschichte, Rechtschreibung, Witze und Reime mit den Wochentagen auf Englisch.

Lesen Sie weiter »
Neueste Texte:

Laden Sie die App zum Englischlernen auf Ihr Handy herunter:

Kommen wir zur Wissenschaft

Klicken Sie unten, um mit dem Online-Kurs von Speakingo Englisch zu üben!
blog kursu języka angielskiego online dr grzegorz kusnierz
Dr. Greg Kay

Haben Sie schon genug Theorie?
Brauchen Sie Übung?

Englische Grammatik lernen – vor allem auf dem Blog Speakingo natürlich! – es kann sogar einfach und angenehm sein, aber das Wichtigste ist immer die Praxis!
Deshalb lade ich Sie zu dem Englischkurs selbst ein, in dem all die im Blog beschriebenen Grammatiken und Vokabeln in interessanten Sätzen enthalten sind, mit denen Sie mit Ihrem Telefon oder Computer sprechen, wie mit dem besten Lehrer, der Sie versteht, lobt oder korrigiert – und nie die Geduld verliert!
Klicken Sie unten, um diese Methode des Englischlernens kostenlos ohne Jegliche Verpflichtung auszuprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Registrieren!

Registrieren Sie sich auf der Website, um die erste Studienwoche kostenlos zu erhalten!
oder

BLACK WEEK endet in

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, Englisch billiger zu lernen